Über uns

Die Körber-Stiftung ist heute mit eigenen Projekten, Kooperationen und Veranstaltungen national und international aktiv. Für unsere gemeinnützige Arbeit standen 2017 rund 18 Millionen Euro zur Verfügung. An den Standorten Hamburg und Berlin waren knapp 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hauptberuflich beschäftigt.

 

Die Körber-Stiftung zählt zu den Unternehmensbeteiligungsstiftungen, sie ist Alleinaktionärin der Körber AG. Die Körber AG ist die Holding-Gesellschaft eines internationalen Technologie-Konzerns, der weltweit 2017 rund 12.000 Mitarbeiter beschäftigt. Aus ihrer Beteiligung am Unternehmen empfängt die Stiftung eine jährliche Dividende, die sie ausschließlich gemeinnützig verwendet. Darüber hinaus erzielt sie Erträge aus einem freien Vermögen, das hauptsächlich in Immobilien investiert ist und das im Jahr 2017 ca. 270 Millionen Euro betrug.

 

Zu den satzungsgemäßen Betätigungsfeldern der Körber-Stiftung zählen Völkerverständigung, Wissenschaft und Forschung, Bildung und Erziehung, kulturelle Vorhaben und Fürsorge für alte und kranke Menschen.

 

Der Vorstand ist als Exekutive für die Erfüllung der Satzungszwecke verantwortlich. Der Stiftungsrat hat die Aufgabe, die gemeinnützige Tätigkeit des Vorstands zu begleiten. Das Kuratorium überwacht die Vermögensverwaltung der Stiftung und entscheidet über die Ausübung von Rechten bei Gesellschaften, an deren Kapital die Stiftung mit über 20 Prozent beteiligt ist. Vorstand und Gremien waren 2017 wie folgt besetzt:

 

Vorstand

Dr. Lothar Dittmer (Vorsitzender)
Dr. Thomas Paulsen
Anja Paehlke (bis 31. 12. 2017)

 

Stiftungsrat

Dr. Klaus Wehmeier (Vorsitzender)
Marianne Birthler (stellvertretende Vorsitzende)

Richard Bauer

Prof. Dr. Ute Frevert

Dr. Peter Frey

Peter-Matthias Gaede

Christian Wriedt

 

Kuratorium

Christian Wriedt (Vorsitzender)
Richard Bauer (stellvertretender Vorsitzender)
Dr. Lothar Dittmer

Stefan Kirschke

Dr. Thomas Paulsen

Stephan Seifert

Dr. Klaus Wehmeier

 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Am 31.12.2017 waren in der Stiftung 98 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hauptberuflich tätig, außerdem arbeiteten 28 Personen als geringfügig Beschäftigte,
z. B. als studentische Aushilfen.

 

 


< >