Unsere Online-Kanäle

Immer mehr Nutzer folgen unseren Veranstaltungen per Livestream im Internet – 2017 haben wir 39 Veranstaltungen übertragen. Den Stream zum Berliner Forum Außenpolitik (Berlin Foreign Policy Forum) am 5. Dezember erlebten knapp 43.000 Zuschauer.

 

Auf unserer Website www.koerber-stiftung.de informierten wir 2017 mit 263 Meldungen, 40 Pressemeldungen und zahlreichen Magazin-Beiträgen über unsere Stiftungsarbeit. Dabei verzeichneten wir im Monat durchschnittlich 34.000 Besuche und 104.000 Seitenaufrufe. Unser Internet-Auftritt wurde auch intensiv für die Information über und die Anmeldung zu Veranstaltungen genutzt. So griffen pro Monat etwa 7.200 Besucher auf unser Veranstaltungssystem zu.

Mediathek
Mediathek
KörberKompass
KörberKompass
Facebook
Facebook

Zur nachträglichen Information stellen wir begleitend Videos und Podcasts unserer Veranstaltungen in unsere Mediathek ein. Im Jahr 2017 umfasste unser Content dort 782 Videos, 446 Podcasts, 131 Bücher und 136 Broschüren. Neben regelmäßig erscheinenden Newslettern aus sieben Stiftungsbereichen berichten wir seit Juni 2017 monatlich mit dem neuen KörberKompass stiftungsübergreifend über unsere Aktivitäten und bieten ausgewählte Medien zur thematischen Vertiefung an. Unsere Facebook-Seite hatte im Dezember 2017 rund 7.900 Abonnenten. Im Lauf des Jahres waren 1300 neue hinzugekommen. Pro Beitrag wurden zwischen 1.500 und 1.800 Personen erreicht. Über die Aktivitäten und Beiträge Dritter über uns kamen täglich etwa 2.000 Personen mit der Körber-Stiftung auf Facebook in Kontakt. Neben der Facebook-Seite der Körber-Stiftung, gibt es eigene Facebook-Seiten für den Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten, EUSTORY und Internationale Politik (International Affairs).

 

Spitzenreiter des YouTube-Kanals derKörber-Stiftung war das Video einer Veranstaltung mit Serdar Somuncu: »Ihr merkt, ich bin ein bisschen aggro«, das seit Juli 2016 online ist. Bis zum Jahresende 2017 verzeichnete es 668.767 Aufrufe. Durch anfängliche Zensur-Vorwürfe – persönliche Beleidigungen wurden herausgeschnitten – hatten wir im Anschluss eine starke mediale Aufmerksamkeit. Für die Veranstaltung »Wo ist deine Kunst zu Hause« mit Samy Deluxe interessierten sich 57.781 Zuschauer, für »Das trügerische Gedächtnis« mit Julia Shaw 57.287 Zuschauer. Ende 2017 gab es 3982 Abonnenten unseres YouTube-Kanals. Im Monatsdurchschnitt wurden dort etwa 60.000mal Videos aufgerufen, etwa 2000 pro Tag.

 

Auf Twitter waren wir mit insgesamt sieben Accounts zu unseren Bereichen, Fokusthemen und Projekten aktiv. Hier verzeichneten wir insgesamt 12.327 Follower, allein 4134 Follower für unseren Account @KoerberIP (Internationale Politik). Im Mittelpunkt standen Themen rund um unsere internationalen Aktivitäten in Europa/Osteuropa, im Nahen Osten sowie Asien. Zusätzlich hatten sechs personenbezogene Accounts insgesamt 8.544 Follower.

 

Unter @KoerberForum bot unser Veranstaltungsforum – »für Menschen, die nicht alles so lassen wollen, wie es ist« – aktuelle Infos zu Terminen und Anmeldestarts, O-Töne und Kommentare sowie Hinweise auf Streams und Podcasts.

 

Auf Instagram konnten Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie Tutoren eigene Erfahrungen und Eindrücke unter #Geschichtswettbewerb und #MeineSpurensuche posten. Auf der Seite gibt es Einblicke in die Abläufe des Geschichtswettbewerbs und sie dient zugleich dem Austausch und der Vernetzung untereinander.

 

Über Blogs kommunizierten im Jahr 2017, wie schon in den Vorjahren, unser History Campus und das Haus im Park der Körber-Stiftung.


< >